Tag 4 – Verhöre

Tag 4 der Lesungen und Impulsvorträge der Chrislichen Gemeinde Nürnberg zur Passionswoche 2021. Jesus Christus wird verspottet und zum Verhör vor den Hohen Rat gebracht. Lesen, hören und sehen Sie dazu unsere Beiträge

Der folgende Abschnitt aus der Lutherbibel 2017 der Deutschen Bibelgesellschaft kann hier direkt gelesen werden. Einfach die folgende Bibelstelle anklicken.

Jesu Verspottung

63Die Männer aber, die Jesus gefangen hielten, verspotteten ihn und schlugen ihn,

64verdeckten sein Angesicht und fragten: Weissage, wer ist’s, der dich schlug?

65Und viele andere Lästerungen sagten sie gegen ihn.

Jesus vor dem Hohen Rat

66Und als es Tag wurde, versammelte sich der Rat der Ältesten des Volkes – Hohepriester und Schriftgelehrte –, und sie führten ihn vor ihren Hohen Rat

67und sprachen: Bist du der Christus, so sage es uns! Er sprach aber zu ihnen: Sage ich’s euch, so glaubt ihr’s nicht;

68frage ich aber, so antwortet ihr nicht.

69Aber von nun an wird der Menschensohn

sitzen zur Rechten der Kraft Gottes.

70Da sprachen sie alle: Bist du denn Gottes Sohn? Er sprach zu ihnen: Ihr sagt es, ich bin es.

71Sie aber sprachen: Was bedürfen wir noch eines Zeugnisses? Wir haben’s selbst gehört aus seinem Munde.

Jesus vor Pilatus

231Und die ganze Versammlung stand auf, und sie führten ihn vor Pilatus

2und fingen an, ihn zu verklagen, und sprachen: Wir haben gefunden, dass dieser unser Volk aufhetzt und verbietet, dem Kaiser Steuern zu geben, und spricht, er sei Christus, ein König.

3Pilatus aber fragte ihn und sprach: Bist du der Juden König? Er antwortete ihm und sprach: Du sagst es.

4Pilatus sprach zu den Hohenpriestern und zum Volk: Ich finde keine Schuld an diesem Menschen.

5Sie aber beharrten darauf und sprachen: Er wiegelt das Volk auf damit, dass er lehrt im ganzen jüdischen Land, angefangen von Galiläa bis hierher.

Jesus vor Herodes Antipas

6Als aber Pilatus das hörte, fragte er, ob der Mensch aus Galiläa wäre.

7Und als er vernahm, dass er unter die Herrschaft des Herodes gehörte, sandte er ihn zu Herodes, der in diesen Tagen auch in Jerusalem war.

8Als aber Herodes Jesus sah, freute er sich sehr; denn er hätte ihn längst gerne gesehen; denn er hatte von ihm gehört und hoffte, er würde ein Zeichen von ihm sehen.

9Und er fragte ihn mancherlei. Er antwortete ihm aber nichts.

10Die Hohenpriester aber und die Schriftgelehrten standen dabei und verklagten ihn hart.

11Aber Herodes mit seinen Soldaten verachtete und verspottete ihn, legte ihm ein weißes Gewand an und sandte ihn zurück zu Pilatus.

12An diesem Tag wurden Herodes und Pilatus Freunde; denn vorher waren sie einander feind.

Lutherbibel 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

Wenn Sie diese Bibelstelle gelesen haben, laden wir Sie herzlich zum nachfolgenden kurzen Impulsvortrag (10:03 Min.) von Manfred Mebert zum Tag 4 – Verhöre ein. Dieses Jahr steht der Impulsvortrag als Video und als Audiodatei zur Verfügung.