27.12.2020 – Lebensweichen stellen

27.12.2020

Lebensweichen stellen

Unter diesem Titel liest heute Daniel Gass für uns die Predigt in der Christlichen Gemeinde Nürnberg. Er zitiert aus Jesaja 40, 1 , Jesaja 42, 9 und Jesaja 43, 15 – 20 über Gottes Trost und die Errettung seines Volkes.

„Gott stellt die Weichen neu. Er führt Wege zusammen und bringt ans Ziel.

Herzlich Willkommen!“

Hören Sie ein lehrreiche Predigt über tägliche Probleme, ob es früher wirklich besser war und ob man alle Probleme mit Geld lösen kann.

40, 1 – Des Herrn tröstendes Wort für sein Volk

1Tröstet, tröstet mein Volk!, spricht euer Gott.

42, 9 – Gott befreit sein Volk

9Siehe, was ich früher verkündigt habe, ist gekommen. So verkündige ich auch Neues; ehe denn es sprosst, lasse ich’s euch hören.

43, 15-20 – Gott führt sein Volk aus der Gefangenschaft

15Ich bin der Herr, euer Heiliger, der ich Israel geschaffen habe, euer König.

16So spricht der Herr, der im Meer einen Weg und in starken Wassern Bahn macht,

17der ausziehen lässt Wagen und Rosse, Heer und Macht – da liegen sie, stehen nicht wieder auf, sind verglüht wie ein Docht, erloschen:

18Gedenkt nicht an das Frühere und achtet nicht auf das Vorige!

19Denn siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s denn nicht? Ich mache einen Weg in der Wüste und Wasserströme in der Einöde.

20Das Wild des Feldes preist mich, die Schakale und Strauße; denn ich will in der Wüste Wasser und in der Einöde Ströme geben, zu tränken mein Volk, meine Auserwählten;

Lutherbibel 2017, © 2016 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

Die Predigt am 27.12.2020 in der Christlichen Gemeinde Nürnberg liest Daniel Gass.